332 Kunden bewerten Eifelquilts mit 4.94 von 5
Shop Rating

Eifelquilts ist Spezialist für Patchwork und Quilting.
Patchworkstoffe - Quiltstoffe - Batikstoffe und vieles mehr.

Eifelquilts Quiltshop

Was ist Patchwork - was ist Quilten ?

Quilt Heute werden Quilts an sich meist mit den in amerikanischen Filmen typischen Bettabdeckungen in Verbindung gebracht; die Abgrenzung zu Patchwork ist nicht immer klar. Patchwork ist in unserer Sprache mit Flickwerk oder Stückwerk zu übersetzen und beschreibt eine Technik, bei der Stoffstücke (üblicherweise handelt es sich bei Patchworkstoffen und Quiltstoffen um Baumwollstoffe) so zusammengenäht werden, dass eine große Fläche mit geometrischen Mustern entsteht. Diese ist die Vorderseite für einen Quilt. Das englische "to quilt" bedeutet soviel wie "steppen ? durchnähen - wattieren", und genau so entsteht letztendlich ein Quilt. Im ersten Schritt werden dabei unter die eigentliche Patchworkarbeit, owelche man auch Topseite nennt, eine Zwischenlage aus wärmendem Vlies sowie ein Rückseitenstoff angepasst und fixiert. Dann beginnt das eigentliche Quilten, bei dem die Kunst und das Ziel darin bestehen, diese 3 Lagen so mit kleinen Quiltstichen zusammenzunähen, dass verschiedene dreidimensionale, plastische Muster entstehen. Traditionelle Amish-Quilts bestehen aus einfarbigen Stoffen und werden sehr aufwendig gequiltet und erhalten so diese faszinierende Wirkung. Bei mit Motiven bedruckten Patchworkstoffen werden deren Umrisse durch das Quilten hervorgehoben. Varianten mit Applikationen jedweder Art sind möglich. Die Geschichte dieser Technik zurück. Noch ist man sich unsicher, ob deren Ursprung in China oder im Vorderen Orient liegt. Fest steht aber, dass lange vor unserer Zeitrechnung bereits gequiltet wurde. Die ältesten erhaltenen Patchwork-Quilts werden in einem Museum in Kairo ausgestellt und sind ca. 3000 Jahre alt. Die Symbolik der verwendeten Muster und Abbildungen waren in dieser Zeit von nachgeordneter Bedeutung. Man geht davon aus, dass Kreuzritter diese Handarbeit im nördliche Europa verbreiteten. Die mehrlagigen Decken erfüllten dort, im kalten Norden auf den Betten unbeheizter Schlafräume ihre wärmende Funktion und fanden auch schon bald bei warmer Bekleidung ihre Verwendung. Die Herstellung war damals sehr mühsam, denn man verwendete Reste der aufwendig von Hand gewebten und gefärbten Stoffe. Erst als mit den Karawanen auch die fein gewebten, farbenfrohen und ornamentreichen Stoffe aus dem Osten das alte Europa erreichten entstanden, besonders im südlichen Teil Europas, aufwendigere, mit Stickereien verzierte Patchworkarbeiten. Die europäischen Auswanderer nahmen Anfang des 17. Jahrhunderts ihre Handarbeiten mit in die Neue Welt, wo diese zu einer Volkskunst wurden, während sie in Europa mehr und mehr in Vergessenheit gerieten. Die so genannten Quilting-Bees , eine soziale Einrichtung aus diesen Pioniertagen, in denen jeder jedem half auch beim Quilten, hat sich dort bis heute gehalten. Bee bedeutet aus dem Amerikanischen übersetzt Biene und bezeichnet im Ausdruck Quilting - Bees emsige Quilterinnen, die bei ihren Treffen gemeinsam auf große Rahmen gespannte Stoffteile quilten. Im Ergebnis entstehen bei den Quilting-Bees Brautdecken, Freedom-Quilts, Freundschafts-Quilts und viele andere mehr. Besonders bei den Amishen, einer amerikanischen Religionsgemeinschaft, die aus christlicher Überzeugung bis heute das Leben der nicht-technisierten Vergangenheit führen, wird diese Tradition noch aufwendig gepflegt; nicht nur deshalb gehören die Amish-Quilts heute zu den Favoriten einer jeden Quilt-Galerie. Obwohl in den USA der Quiltals Bettdecke so selbstverständlich ist wie das "Paradekissen" im Deutschland des letzten Jahrhunderts, gibt es für die Patchwork-Quilts auch vielfältige andere Verwendungsmöglichkeiten, z.B. als schmückender Wandbehang, Tischdekoration und vieles mehr.
Wenn Sie mehr wissen wollen empfehle ich Ihnen die Seite   Geschichte des Patchworkquilts  
Weiterführende Informationen finden Sie in auch in unserm   Patchwork & Quilting ABC.   Aber es muss nicht immer nur Patchwork und Quilting sein - immer häufiger werden Patchworkstoffe zur Herstellung von Kinderkleidung genutzt, da diese Stoffe sehr häufig den (Mode-) Kinderstoffen in Qualität überlegen und in bunten Farben mit kindlichen Motiven erhältlich sind.

Direkt zu unseren Patchworkstoffen / Quiltstoffen

Woher kommen unsere Patchworkstoffe und Quiltstoffe

Hersteller und Designer unserer Produkte

Basics - Beistoffe - falsche Unis - Batik Optik
Für Patchwork und Quilting unentbehrlich - Basics - Beistoffe, falsche Unis und Stoffe in Batik-Optik.
Batikstoffe / Batiks
Bei Patchwork und Quilting nicht wegzudenken - handgefärbte Batiks / Batikstoffe Bali von Princess Mirah - Mirah Zrya - Hoffman Fabrics - Galaxy - Makower - Timeless Treasures und Batik-Textiles.
Benartex
Benartex, der amerikanische Designer und Hersteller sagt zu seinen Stoffen, dass er nur deshalb eine so breite Palette anbiete, damit die kreativen Menschen auf dieser Welt schöne Quilts daraus machen können!
Blank Quilting
Blank Quilting, das Familienunternehmen in der 3. Generation, hat sich auf Patchworkstoffe und Quiltstoffe spezialisiert und entwirft und produziert diese in Irvington, im Staat New York. Farbenfrohe, freche Kollektionen von traditionell bis hin zu den Tiermotiven und kindlichen Mustern bieten alles für den engagierten Quilter.
Hoffman Fabrics
Hoffman Fabrics wurde 1924 in Kalifornien gegründet und erlebte in den 70er Jahren einen Boom, der auf eine Quiltausstellung im Whitney Museum in New York und eine US Fernsehserie namens "Roots" zurückgehen soll. Danach suchten offenbar viele ihre Wurzeln und landeten dabei bei dem typisch amerikanischen Quilt. Der Boom hält an und Hoffman fabrics stehen heute weltweit für hochwertige Baumwollstoffe und Flanellstoffe der Spitzenklasse.
In The Beginning
Die Geschichte von In The Beginning begann in Seattle, Washington. Sharon Evans Yenter begann mit einem kleinen Laden. Seit 1996 entwerfen Sharon und ihr Sohn sowie diverse Designer die In The Beginning Stoffe mit den passenden Bücher dazu und vertreiben diese mit großem Erfolg weltweit.
Robert Kaufmann
Robert Kaufmann gründete um die Jahrhundertwende eine Firma für Herrenbekleidung und überstand den Börsencrash 1929. Seine Nachfahren blieben im Geschäft und mit dem in den 60ern beginnenden Boom auf Patchwork- und Quiltstoffe konzentrierte man sich auf dieses Geschäftsfeld. Das Ergebnis sind hochwertige und zeitlose Kaufman Stoffe.
Wilmington Prints
Wilmington Prints Patchworkstoffe werden über South Sea Imports vertrieben. Die Designer um Jo Moulton haben mit ihren Entwürfen bereits mehrere Preise gewinnen können und überraschen immer wieder mit modernen und aussergewöhnlichen Ideen.
Freudenberg Vlieseline
Die Fa. Freudenberg produziert Vliese / Vlieseline für unterschiedlichste Anwendungen. Sie war der Erste, der Vliese auf den Markt brachte und zählt nach wie vor zu den Marktführern. Ein Muss für Quilter sind Volumenvlies in verschiedenen Stärken sowie Stickvlies, Rasterquick, Thermolam, Vliesofix, Quilters Grit und vieles mehr.
Free Spirit
Farbenfrohe Stoffe von Retro bis Modern findet man bei Free Spirit Stoffe die über Westminster Fabrics und Rowan vertrieben werden. Aktuellen Trends folgend findet man die Lifestyle-Stoffe von Free Spirit immer häufiger bei Bekleidung wieder. Dahinter stehen Designer wie Amy Butler, Anna Maria Horner, Heather Bailey, Tanya Whelan, Nel Whatmore und Tim Holtz.
Clover
Clover bietet eine reiche Auswahl an Nähzubehör an, das alle Liebhaber von Handarbeiten anspricht - vom Anfänger bis zum Könner.
Makower
Makower hat sich nach nur wenigen Jahren zu einer festen Größe in der Patchworkszene etabliert. Ein Team einfallsreicher Designer sorgen dafür, dass immer wieder neue, außergewöhnliche Kollektionen die Firmenzentrale in Oxfordshire, UK verlassen.
Lakehouse
Holly Holderman startete 1988 mit Designstudios in Sausalito und New York die Lakehouse Company und produziert seit dem Patchworkstoffe.
Timeless Treasures
Timeless Treasures, ein Familienbetrieb, hat sich in 15 Jahren einen festen Platz in der Patchwork und Quilting Szene erobert und produziert in New York.

Hersteller und Designer der Patchwork- und Quiltprodukte

Moda
Moda Fabrics bietet seit 1975 zusammen mit Moda Home und United Notions in Dallas, USA eine große Palette von Stoffen. Neben den "hauseigenen" Designern bringen auch viele frei arbeitende Designer ihre Ideen ein und ermöglichen es, eine solch breite Palette anzubieten.
Maywood Studio
Maywood Studio ist in Portland, Oregon sowie in Vernon, Californien ansässig und produziert seit 1995 hochwertige Baumwollstoffe. Designer wie, Bate & Taylor, Bonni Sullivan, Jacki Robinson und Kris Lammers entwerfen dort Stoffe von traditionell bis modern.
Marcus Brothers
Marcus Brothers wurde vor über 90 Jahren in New York gegründet. Die erfolgreiche Designabteilung garantiert eine umfangreiche Palette an aussergewöhnlichen Patchworkstoffen. Darüber hinaus unterstützt Marcus Brothers das Museum in Old Sturbridge Village und das Rocky Mountain Museum, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, alte Textilkunst und hier besonders das Quilting zu erhalten.
Debbie Mumm
Debbie Mumm hatte den Ruf, die schönsten Quilts der Welt zu entwerfen und blickt sie auf eine 25 jährige Karriere zurück. Ihre klassische Countryside-Palette und die großen Abbildungen bieten die Voraussetzung für urprüngliches Quilting. Leider ist es in den letzten Jahren sehr ruhig um sie geworden.
P & B
1963 begann die Erfolgsgeschichte von Charles Prager and Irwin Bear, die ihre Firma später P & B nannten. Ein grosser Stab von Designern entwirft nicht weit von San Francisco Quiltstoffe von klassisch bis modern.
Quilt Gate
Robert Kaufman hat die Quiltstoffe des japanischen Designer und Hersteller Quilt Gate in sein Sortiment aufgenommen. Eine besondere Spezialität sind die traditionellen Stoffe mit Blumenmotiven in zart abgestuften Farben.
Stof A/S
Stof A/S wurde 1970 in Herning, Dänemark gegründet und spezialisierte sich in den 80er Jahren auf Design und Vertrieb von Patchwork- und Quiltstoffen. Heute ist Stof, neben dem Vertrieb von Quiltstoffen weltweit bekannter Designer, besonders durch die eigenen Kollektionen aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Hier ist Palette der Weihnachtsstoffe zu nennen, die Traditionelles mit Modernem verbinden.
Coral Tree
Die in Südafrika hergestellten Baumwollstoffe von Coral Tree Fabrics sind nicht nur durch Druck und Farbgebung etwas Besonderes.
Kaffe Fasset - Rowan Fabrics
Der Autor, Designer und Textilkünstler Kaffe Fassett begeistert mit außergewöhnlichen Ideen in den Bereichen Stricken, Sticken, Mosaik und natürlich Patchwork und Quilting. In Big Sure Californien als Sproß einer Künstlerfamilie geboren erhielt er ein Stipendium an der "Museum of Fine Arts School" in Boston. 1964 verschlug es ihn nach England und hier entdeckte Fassett seine Liebe zu bunten Fasern und Pachwork. Seine Begeisterung für die indischen und pakistanischen Farbkombinationen der Saris prägten seinen einzigartigen Sinn für Farben und Formen und haben ihm den Ruf eines Gurus in der Welt der Farben und Textilien eingebracht. Lassen auch Sie sich von den Stoffen von Kaffe Fassett, Amy Butler, Martha Negley, Carla Miller, Brandon Mably, Joel Dewberry, Philip Jacobs im Vertrieb von Westminster Fibers Fabrics / Rowan Fabrics / Free Spirit Stoffe inspirieren.
Wilmington Prints
Wilmington Prints Stoffe werden über South Sea Imports vertrieben. Die Designer um Jo Moulton haben mit ihren Entwürfen bereits mehrere Preise gewinnen können und überraschen immer wieder mit modernen und aussergewöhnlichen Ideen.
Henry Glass
Die Henry Glass Company ist seit über 100 Jahren anerkannt beim Design innovativer Patchwork- und Quiltstoffe. Bekannte Designer wie Buggy Barn, Little Quilts, Shelly Benton and Bunny Hill Designs sowie das eigene Design Studio garantieren eine breite Palette an Stoffen